Das Gegenteil von Ordnungspolitik kann man Prozesspolitik nennen. Das bezeichnet den direkten Eingriff der Politik in die Gesellschaft, zugunsten oder zuungunsten von Individuen oder Gruppen. Ordnungspolitik beschränkt sich hingegen ganz bewusst auf das Setzen von Rahmenbedingungen innerhalb derer sich Individuen und Gruppen entfalten können. Im Wissen darum, dass die Befriedigung aller besonderen Gruppeninteressen weder möglich, in irgend einer Art und Weise “gerecht”, noch sinnvoll ist.

Friedrich August von Hayek begründet in unserem heutigen Zitat aus dem zweiten Band von Recht, Gesetzgebung und Freiheit, warum das so ist (Link zum Vorbestellen). Ich lese das Zitat aus dem Hayek-Brevier mit dem Titel “Philosophie der Freiheit, herausgegeben von gerd Habermann (Link zum Buch bei Amazon). Hören Sie rein! Ich freue mich auf ihre Bemerkungen als Kommentar.

Ordnungspolitischer Podcast (15)
Podcast

Musik: Brahms
Heute begleitet und Paul Canterell mit Takten aus Brahms Intermezzo für Klavier, Op. 116, Nr. 4. Sein Musikpodcast sei Ihnen ebenfalls empfohlen.

Wöchentlich offerieren wir Ihnen eine ordnungspolitische Erinnerung mittels eines Zitates – klicken Sie auf die obige Datei oder abonnieren Sie den Podcast-Stream und Sie erhalten einen kleinen ordnungspolitischen Einstieg (Benutzende mit Modem: mit rechter Maustaste draufklicken und “Ziel speichern unter…” anwählen). Weitere Infos zu Podcasting finden Sie hier.

Ähnliche Artikel:

  • No Related Posts

4 thoughts on “Podcast: Hayek über das Gemeinwohl

  1. Was sind eigentlich ordnungspolitische Antworten auf:
    – Schwangerschaftsabbruch?
    – Stammzellenforschung?
    – Tragen von religiösen Symbolen in der Schule?
    – Sterbehilfe?

  2. Wie steht man hier zum neuen Asyl- und Ausländergesetz? dieses ist ja auch Prozesspolitisch motiviert da es nun anstatt Rahmenbedingungen vorzugeben, ein Regelwerk schafft, das sehr restrikt ist und so verunmöglicht, dass in einem gewissen Rahmen auf individuelle Begebenheiten und Probleme eingegangen werden könnte.

  3. Ich will ja ienem möglichen Artikel nicht vorgreifen, aber liberale Ethik baut auf das Gewissen des Individuums. Zudem sind das auch Fragen, bei denen ich bezweifle, dass der Staat überhaupt in der Lage ist, verhältnismässig irgendwie einzugreifen.

  4. Pingback: Fragwürdiger Zank um die liberale Gretchenfrage « Ordnungspolitischer Blog

Leave a Reply