Auch ich bin zurück aus der Sommerpause. Heute mit einem Zitat aus meiner Sommerlektüre. Ich lese einen kurzen Abschnitt aus einem Aufsatz von Viktor Vanberg “Das Paradoxon der Marktwirtschaft: Die Verfassung des Marktes und das Problem der Sozialen Sicherheit”, erschienen in Leipod/Wetzel: Ordnungsökonomik als aktuelle Herausforderung, Schriften zu Ordnungsfragen der Wirtschaft, Bd. 78, Stuttgart 2005, S. 52-67 (Bestellung). Professor Vanberg ist Mitarbeiter des Walter Eucken-Instituts und Lehrstuhlinhaber für Wirtschaftspolitik an der Universität Freiburg im Breisgau. Hören Sie rein! Auf Ihre Feedbacks als Kommentar freue ich mich.

Ordnungspolitischer Podcast (17)
Podcast

Wöchentlich offerieren wir Ihnen eine ordnungspolitische Erinnerung mittels eines Zitates – klicken Sie auf die obige Datei oder abonnieren Sie den Podcast-Stream und Sie erhalten wöchentlich einen kleinen ordnungspolitischen Einstieg (Benutzende mit Modem: mit rechter Maustaste draufklicken und “Ziel speichern unter…” anwählen). Weitere Infos zu Podcasting finden Sie hier.

Ähnliche Artikel:

  • No Related Posts

One thought on “Podcast: Viktor Vanberg über das Paradoxon des Wettbewerbs

  1. Pingback: Nationalbank sei Dank « Ordnungspolitischer Blog

Leave a Reply