Toll: Ab 1. Januar werden Pakete, die in der Adresse neben dem Postfach auch noch die Strasse angegeben haben, dorthin ausgeliefert. Fertig mit dem Schleppen von Paketen. Die Post spürt die Konkurrenz im Nacken, die es sich nicht so leicht macht wie die Päklipöstler bisher. Der Service wird besser – dem Wettbewerb sei Dank.

Ähnliche Artikel:

  • No Related Posts

4 thoughts on “Die Paketpost spürt den Markt

  1. Quelle?

    Ich hoffe, das lässt sich ändern. Ich habe ein Postfach genau aus dem Grund, dass ich nicht mehr ständig die Abholeinladungen im Briefkasten wollte. Wer ein Postfach hat, möchte sich seine Post ja bewusst nicht nach Hause liefern lassen.

  2. P.S.: Wow, ausgerechnet im ordnungspolitischen Blog werden Kommentare zensuriert!?

  3. Als Privater finde ich die Post absolut konkurrenzfähig, auch ohne Postfach. Mit privaten Anbietern muss man immer irgendwie unmögliche Termine abmachen und muss zu Unzeiten zu Hause sein, damit jemand die Sendung in Empfang nehmen kann. Mühsamer geht’s kaum noch.

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.