Der Bund gibt 70 Millionen Franken für Öffentlichkeitsarbeit aus (Link).Interessant wäre es zu wissen, was die PR-Kampagnen denn wirklich bewirken. Aber Wirkungsanalysen bei PR-Kampagnen sind – falls überhaupt durchgeführt – ein ganz schwarzes Kapitel. Weil oft nicht richtig messbar wird auf eine Messung verzichtet oder “gesteuert gemessen”. Interessant ist, dass die meisten Gelder (9.2 Mio.!) an die Deza gingen – das habe ich nun wirklich nicht erwartet. Was tun die denn eigentlich damit? “Publikationen” und “Kulturveranstaltungen” in der Schweiz. Wer schaut da (und anderswo) genau hin?

Und gleichentags die Meldung, dass die Parteien zusammen 16.5 Millionen Franken zur Verfügung hätten (Link). Das Ungleichgewicht ist auf den zweiten Blick nicht ohne Brisanz.

Ähnliche Artikel:

  • No Related Posts

2 thoughts on “Bund: 70 Millionen für PR

  1. Neenee, die Parteien haben vieel mehr, es erscheint einfach nicht in der Abrechnung der Parteien, weil es von den Spendern direkt in die Kampagnen fliesst.

  2. Pingback: PR-Budgets bei Bund und Parteien | Michael Gisiger, glp Bern

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.